Zum Inhalt springen

HSP Fragebogen

    Fühlst Du irgendwie "mehr" als Andere?

    Mache jetzt den Test und verschaffe Dir neue Erkenntnisse:

    Was bedeutet HSP?

    "High sensitivly Person"

    Elaine Aron, amerikanische Psychotherapeutin und selber hochsensibel, hat etwa 1997 zum ersten Mal mit diesem Begriff gearbeitet.

    Hochsensibilität (soziale Aspekte) oder auch Hochsensitivität (sensorische Aspekte) sind lediglich Wesensmerkmale - und keine Erkrankungen, wie viele meinen.

    Etwa 15-20% der Weltbevölkerung haben dieses "feinfühlige" Persönlichkeitsmerkmal inne.

    welche auswirkungen hat das?

    In hochsensiblen Menschen (HSM) klingen Eindrücke lange nach und werden besonders gründlich verarbeitet; das hat eine leichte Erregbarkeit zur Folge, die mitunter zu Überforderung im Alltag führt und im weiteren Verlauf auch zu chronischen Erkrankungen (psychischer oder auch physischer Natur) führen kann.

    was kann man tun?

    Selbstakzeptanz entwickeln, Selbstfürsorge betreiben und ein Bewusstsein dafür entwickeln, ab wann eine Pause gut tut.

    wo gibt es kompetente hilfe?

    Es gibt zahlreiche Gruppen oder auch Angebote im Internet, die jedoch nicht immer zum gewünschten Ziel der Selbstakzeptanz führen.

    Als Betroffene und ausgebildete Psychologische Beraterin biete ich unter Anderem besondere Kurse an.

    Manchmal ist es schwer, Farbe zu bekennen...

    erkenne dich

    Identifikation ist ein Grundbedürfnis. Wenn Du weißt, wer Du bist, wird vieles klarer.

    akzeptiere dich

    Lerne, Dich anzunehmen, wie Du bist. Nur so erreichst Du inneren Frieden und wirkst offener auf Andere.

    bewege dich

    Passiv zu bleiben und sich zu bemitleiden bringt nichts - werde aktiv und zeige Dich.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    ×

    Powered by WhatsApp Chat

    × Schreib mir!